blatt

Willkommen im JESSENLAND!

Das Land, wo Milch und Honig fließen, wo alle in Frieden miteinander leben und die Menschen frei von Sorgen und Nöten sind. Gebratene Tauben fliegen einem in den Mund, die Sonne scheint den ganzen Tag und alle haben sich furchtbar lieb. Hier gibt es keine politischen Kontroversen und alle achten solidarisch aufeinander. Das Paradies auf Erden…

Mitnichten!

JESSENLAND ist das Land zwischen Drawehn und Jeetzel im Hannoverschen Wendland. Wir liegen im nordöstlichen Zipfel von Niedersachsen. Der Wustrower Pastor Christian Henning von JESSEN erklärte seinerzeit (erstmals schriftlich) das Wendland als das Gebiet zwischen Drawehn und Jeetzel. Das war Ende des 17. Jahrhunderts. Hieran angelehnt und um sich von so manchen Wendlanden zu unterscheiden, wird hier von JESSENLAND gesprochen.

Das JESSENLAND ist also nicht die große weite Welt, sondern eher beschaulich und übersichtlich, demnäXst vielleicht mit Weltkulturerbe-Status. Die Menschen gehen hier ihrem Tagwerk genauso nach wie anderswo. Wir sind nur halt etwas störrischer als der Rest, vielleicht tatsächlich der Wahrheit ein bisschen näher und wir sind politischer, was nicht zuletzt dem Ansinnen geschuldet ist, dass wir uns mit den Hinterlassenschaften des Wohlstands abeseln müssen, den bis jetzt jede Bundesregierung hier einlagern wollte/will.

Dieser Blog ist folglich ländlich geprägt, mit allen Vor- und Nachteilen. Ich will versuchen, regelmäßig aus dem schönen JESSENLAND zu berichten, dabei gerne auch mal den Blick über den Tellerrand neigen.

Wenn es Dir gefällt, sage es gerne weiter…

Es grüßt
Markus